7 Geheimtipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing

// 7. Juli 2017 More

Mailings gehören zu den klassischen Mitteln der Unternehmenskommunikation – auch in der Augenoptik. Sie ermöglichen es, Kunden personalisiert anzusprechen, sind kostengünstig und flexibel. Viele Mailinganbieter stellen zudem viele verschiedene moderne Layouts zur Verfügung, sodass optisch ansprechende Mails schnell und unkompliziert versendet werden können. Doch nicht jeder Augenoptik-Unternehmer nutzt das volle Potenzial des E-Mail-Marketings. Hier einige Tipps, damit Ihre Mails immer gut ankommen.

  1. Integrieren Sie Ihr Firmenlogo

Verwenden Sie auch bei Ihren Mailings Ihr Firmenlogo. Ihren Kunden bieten Sie damit einen Wiedererkennungswert, der Ihre Marke stärkt.

  1. Sprechen Sie Empfänger persönlich an

Oft entscheidet die richtige Ansprache darüber, ob Ihr Kunde eine Mail liest oder nicht. Verwenden Sie darum keine allgemeinen, sondern persönliche Anreden. Ob „Sehr geehrte Frau Meyer“ oder „Liebe Monika“ entscheiden Sie nach Ihrer Firmenphilosophie und Erfahrung.

  1. Formulieren Sie klar

Die meisten Menschen bekommen viele Newsletter und die meisten überfliegen ihre Mails nur. Schreiben Sie darum nicht zu lang, nicht zu kompliziert. Längere Mails können Sie mit einem optisch abgesetzten Anreißer-Text gut einleiten. Damit wissen Ihre Kunden schnell, worum es geht und ob der Inhalt für sie relevant ist.

  1. Verwenden Sie Bilder

Bilder schmücken Ihre Mailings nicht nur, Sie können damit auch einen emotionalen Bezug zum Inhalt schaffen. Versetzen Sie Ihre Kunden damit in eine positive Stimmung, können diese für Ihr Angebot empfänglicher werden. Hierzu forscht man beim Neuro-Marketing.

  1. Versenden Sie schlanke Mails

Sprengen Sie nicht den Mailspeicher Ihre Kunden, indem Sie riesengroße Datenmengen verschicken. Die Wahrscheinlichkeit, damit im Spam-Ordner zu landen, ist ohnehin hoch. Haben Sie größere Daten, dann schicken Sie dafür lieber Downloadlinks.

  1. Integrieren Sie einen „Call-to-Action“

Zeigen Sie Ihren Kunden – zum Beispiel mit einem Aktionsbutton – was sie nun, da sie Ihre Mail gelesen haben, tun können, um mit Ihnen in Interaktion zu treten. Bieten Sie so weiterführende Informationen und Formulare an oder holen Sie ihre Kunden auf diesem Wege auf Ihre Webseite oder Social-Media-Profile.

  1. Programmieren Sie die Versandzeit für Ihr Mailing

Bei den meisten Mailing-Anbietern muss man seine Aussendung nicht sofort verschicken, sondern kann dafür den passenden Zeitpunkt wählen. Gerade bei Aktionstagen oder besonderen Anlässen oder wenn im Alltagsgeschäft wieder viel los ist, kann eine gute Planung helfen, Hektik und Fehler zu vermeiden.

(sh)

 

 

Category: Branche + Ideen

Comments are closed.

[adrotate group="10"]
not for smartphones