Wie Sie leichter Geschäftskontakte aufbauen und pflegen

// 16. Juni 2017 More

Networking. Für vielen Menschen ist das ein Wort, das sie gar nicht gern hören. Denn ohne Zeitaufwand und beständiges Engagement ist es schwierig, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu pflegen. Der Auf- und Ausbau von Geschäftskontakten ist jedoch ein Erfolgsfaktor, den kein kluger Unternehmer vernachlässigt. Wir haben hier ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, die das „Business Relationship Management“ leichter machen.

Vernetzen Sie sich klug

Beim Aufbau von Geschäftskontakten geht es weniger um den Spaß als darum, das eigene Geschäft voranzubringen. Darum ist es sinnvoll, sich vorher genau zu überlegen, welches Ziel Sie mit dem Networking anstreben. Danach richtet sich auch, mit welchen Menschen oder Organisationen Sie sich vernetzen. Wollen Sie neue Kunden gewinnen? Oder Personen kennenlernen, die Ihnen mit ihrem speziellem Wissen weiterhelfen können?

Achten Sie auf Qualität

Auch bei Geschäftskontakten geht es um die Qualität. Wer sich nur mit vielen Menschen vernetzt, hat dadurch allein meist noch keinen großen Erfolg, denn es kommt auch darauf an, wie eng die Beziehung wird. Und intensive Beziehungen zu 300 Menschen zu pflegen, ist nicht möglich.

Seien Sie vorbereitet

Fremde Menschen zu kontaktieren, fällt den wenigsten leicht. Was soll man sagen? Worüber soll man sprechen? Was ist, wenn einem nichts mehr einfällt? All diese Fragen kann man sich beantworten, wenn man sich vorbereitet. Schauen Sie sich dafür zum Beispiel die Unternehmenswebseite der Person an, die Sie kontaktieren wollen. Auch eine kleine Recherche in den Sozialen Netzwerken (von Facebook bis Xing) oder Google können hilfreich sein, um die Person vorab ein wenig kennenzulernen. Aus den gefundenen Informationen lässt sich oft ein guter Gesprächseinstieg finden, der das Eis bricht.

Achten Sie auch auf sich

Selbst wenn man gut vorbereitet ist, fällt es vielen noch schwer, über den eigenen Schatten zu springen und andere anzusprechen. Achten Sie also auch auf Ihr Bauchgefühl. Wenn Sie gerade gar keine Lust auf Smalltalk haben oder sich zum Netzwerken zwingen müssen, dann wird das Ihr Gegenüber merken, z.B. an der Körpersprache. Verschieben Sie das Vorhaben dann lieber auf einen Zeitpunkt, an dem Sie sich besser fühlen, oder versuchen Sie den ersten Kontakt über den digitalen Weg (z.B. E-Mail oder die Sozialen Netzwerke) zu machen. Dann ist auch der erste persönliche Kontakt leichter.

Weitere Tipps

  • Planen Sie in Ihre Arbeitszeit ein, wie viel davon für den Auf- und Ausbau von Geschäftskontakten reserviert ist.
  • Planen Sie das weitere Kontaktieren in Ihren Zeitplan ein, um Beziehungen aufrechtzuerhalten.
  • Vergessen Sie bei Veranstaltungen nicht Ihre Visitenkarten.
  • Nutzen Sie Karriere-Netzwerke wie Xing oder LinkedIn.
  • Melden Sie sich auch mal einfach so bei Ihren Bekannten, damit die Beziehung nicht versandet.
  • Geben Sie den Beziehungen Zeit zum Wachsen.
  • Nehmen Sie nicht nur, geben Sie auch.
  • Zeigen Sie echtes Interesse an der Person, mit der Sie sich vernetzen. Netzwerken geht nicht einseitig.
  • Kommunizieren Sie auf Augenhöhe und verzichten Sie auf plumpe Schmeicheleien.

(sh)

Foto: Fotolia.de

Category: Branche + Ideen, OV

Comments are closed.

[adrotate group="10"]
not for smartphones