Wie Ihre Mitarbeiter Unternehmensbotschafter werden

// 9. Juni 2017 More

Die Kunden sind die Könige. Sie müssen zufrieden sein. Ihr Wohlwollen sichert den Erfolg des Geschäfts. Das soll nicht bestritten werden. In der Erfolgsgleichung gibt es aber eine Komponente, die beim Marketing manchmal in Vergessenheit gerät: die Mitarbeiter. Wer, wenn nicht sie, könnte zum glaubwürdigen Botschafter für das Unternehmen werden?

Beim Gedanken an Marketing fällt den meisten das nach außen gerichtete ein. Wie ist die Kommunikation zum Kunden ausgerichtet – vor Ort oder digital? Welche Botschaften sollen Werbemaßnahmen zu ihnen transportieren? Welches Bild des Unternehmens soll draußen aufgebaut werden? Welche Produkte, Dienstleistungen, Marken werden beworben?

Direkt vor der Nase hat der Augenoptiker aber eine Gruppe von Menschen, die er bei Marketingaktivitäten nicht vergessen darf: sein Team! Die Mitarbeiter seines Geschäfts müssen einbezogen werden, damit das externe Marketing noch erfolgreicher wird – und zwar auch früh genug, damit sie sich zunächst einmal selbst mit den Botschaften identifizieren können, die sie dann vor Ort im Geschäft für den Kunden erlebbar machen.

Große Unternehmen nutzen oft auch dementsprechend große „Tools“, um die Mitarbeiter bestmöglich zu informieren und zu schulen: Klassisch ist das schwarze Brett, aber auch regelmäßige Rundmails, interne Blogs oder Mitarbeiterzeitschriften gehören hier dazu. Das sind für Augenoptiker, die meist in eher kleineren Teams arbeiten, nicht unbedingt die Mittel der Wahl. Darum sollte auf die Einbeziehung der Mitarbeiter aber nicht verzichtet werden. Im Gegenteil. Im kleinen Rahmen ist es ebenso wichtig, und vielleicht sogar einfacher, ein gut funktionierendes Team zu bilden, in dem alle Beteiligten immer gut informiert sind und sich eng mit dem Unternehmen identifizieren. Die besten Unternehmensbotschafter sind logischerweise die Mitarbeiter, die gern an ihre Arbeitsstelle gehen und dort eine erfüllende Aufgabe erledigen.

Tipps, um Mitarbeiter zu Unternehmensbotschaftern zu machen

  • Machen Sie regelmäßige Teamtreffen, in denen über Ziele, Neuheiten, Wissenswertes informiert wird
  • Geben Sie regelmäßig Feedback
  • Setzen Sie Mitarbeiter ihren Stärken entsprechend ein
  • Fordern Sie Mitarbeiter auf, auch ehrliches Feedback zu geben
  • Ermöglichen Sie Mitarbeitern, eigene Ideen einzubringen
  • Schaffen Sie eine gute Arbeitsatmosphäre und ein vertrauensvolles Umfeld
  • Danken Sie Mitarbeitern für gute Leistungen
  • Fördern Sie die Bildung ihres Teams durch gemeinsame Veranstaltungen und Aktionen (z.B. Grillparty, Ausflug)

(sh)

Foto: fotolia.de

 

 

Category: Branche + Ideen, OV

Comments are closed.

not for smartphones